logo

Einfache Handhabung

Der neue Steckertyp der kompakten und hocheffizienten BMU-Serie sorgt mit ausgeklügelter Steckertechnik für einen bequemen Anschluss von Motor und Treiber. Die Motoren erfüllen außerdem die Schutzart IP66.
NexBL Logo
NexBL steht für die neuen bürstenlosen DC-Motoren von Oriental Motor. Die Antriebe wurden mit dem Fokus auf maximale Leistung neu konstruiert und sind eine außergewöhnliche Kombination von Kompaktheit, hoher Leistung und hoher Effizienz.

EINFACHE Konfiguration

Einfacher Betrieb

Drehen & Drücken

Drehen & Drücken
Gewünschte Drehzahl mit dem Drehknopf einstellen und durch Drücken bestätigen.

Start/Stopp

Start/Stop
Start und Stopp erfolgen bequem mittels Schalter auf der Frontseite, externe Schalter sind nicht notwendig.

Drehrichtung wechseln

Drehrichtung wechseln
Die Drehrichtung des Motors kann mit dem Drehrichtungsschalter umgeschaltet werden.
Die Drehrichtung kann sogar während des Betriebs geändert werden.

Einfache Verkabelung

 
Direkter Anschluss an den Motor

Direkter Kontakt zum Motor
Einfache Verbindung zwischen Motor und Anschlusskabel durch Einstecken des Steckers und Absenken des Verriegelungshebels. Neu für kleine Motoren.

Einfacher Anschluss auch auf Treiberseite

Ebenfalls einfache Verbindung auf der Treiberseite
Der Treiberstecker ist von kleinem Format und passt leicht durch Kabelrohre und -schläuche.

Schraubenloser Anschluss für Spannung und I/O

Die Leistung- und I/O-Steckverbinder verfügen über einen schraubenlosen Verbindungen
Die Anschlüsse für Spannung und I/O erfordern keine speziellen Crimpwerkzeuge oder Löten, Sie können das Kabel einfach einstecken.

Einfache Montage

Der Kombinationstyp hat ein neues Getriebe

Der Kombinationstyp hat ein neues Getriebe
Die geschliffene Montagefläche ermöglicht eine präzise Verbindung von Getriebe und Anwendung, was auch den Vorteil einer geringeren Geräuschentwicklung hat. Außerdem werden Motor und Getriebe vormontiert geliefert, d.h. die Montage wird erheblich beschleunigt.

Neuer Steckertyp

Für die kleinen Motoren wurde ein neuer Stecker entwickelt, Motor und Treiber können direkt miteinander verbunden werden. Die neue Motorkonstruktion erfüllt außerdem die Schutzart IP66.

Neue Steckverbindung

Dichtung und O-Ring sind im Stecker eingebaut, was ein Eindringen von Wasser verhindert. Die Verriegelung mit dem Rasthebel macht den Anschluss einfach und Schrauben überflüssig.
Steckeraufbau
Steckverbinderstruktur
Kabelanschluss
Steckverbinderstruktur

Direkter Anschluss von Motor und Treiber

Motor und Treiber werden mit einem einzigen Kabel direkt verbunden, die maximale Entfernung beträgt 10 Meter.
Direkte Verbindung zum Motor und Treiber

Wahl der Kabelausgangsrichtung

Es sind zwei Ausführungen für die Kabelausgangsrichtung verfügbar.
Kabelauszugsrichtung
Kabelausgang in Richtung Wellenseite oder zur entgegengesetzten Richtung.

Edelstahlwelle als Standard

Die Welle besteht aus dem Edelstahl EURONORM X 10 CrNiS 18 mit exzellenten Korrosionsschutzeigenschaften. Flachkeil und Montageschrauben sind ebenfalls aus Edelstahl
Edelstahlschaft

GROSSER Drehzahlbereich

Bürstenlose DC-Motoren haben keine Bürsten, d.h. sie sind leiser und wartungsfreier als DC-Motoren mit Bürsten. Dank eines Permanentmagneten kann die BMU-Serie eine kompakte Bauweise mit hoher Leistung und Effizienz kombinieren.

Großer Drehzahlbereich

Bürstenlose Motoren haben eine breitere Palette von Geschwindigkeitsregelung als AC-Drehzahlregelung Motoren und Wechselrichter. Sie eignen sich für Anwendungen, die ein konstantes Drehmoment von niedriger Geschwindigkeit bis zu hoher Geschwindigkeit benötigen.
Beispiel:

Produktgruppe Drehzahlbereich Drehzahlverhältnis
Bürstenlose Motoren
BMU-Serie
80∼4000 r/min 1:50
3-Phasen Induktions-
motor mit Frequenz-
umrichter
200∼2400 r/min 1:12
AC-Motoren mit Drehzahlregelung 50 Hz : 90∼1400 r/min
60 Hz : 90∼1600 r/min
1:15
1:17

Stabile Drehzahlregelung

Bürstenlose Motoren vergleichen die Motorsignale mit der eingestellten Drehzahl und passen die Spannung entsprechend an. Dadurch dreht der Motor auch bei Lastwechseln mit stabiler Drehzahl über den gesamten Drehzahlbereich.
Vergleich der Drehzahlschwankungen bei
Lastfaktor 80 % (Referenzwert)
Stable Speed Control

Kompakt, leicht und trotzdem leistungsstark

Bürstenlose Motoren haben einen Permanent-
magneten im Rotor, dadurch sind sie kompakt, leicht und trotzdem leistungsstark. Sie leisten damit einen Beitrag zur Platzeinsparung.
Potenzial zur Platzeinsparung
Schlank, Leicht, hohe Leistung

Spart Energie

Bürstenlose Motoren reduzieren die Leistungs-
aufnahme deutlich, da die Permanentmagneten im Rotor den Sekundärverlust verhindern. Dies spart Energie bei der Endanwendung.
Energiesparpotential
Slim, Light, High Power
(bei 50 Hz)

ERWEITERTE Steuerungsmöglichkeiten

Drehzahlanzeige

Speed Indicator
Zeigt die Drehzahl in Schritten von 1 U/min an. Die Bandgeschwindigkeit kann in m/s angezeigt werden.

Lastfaktoranzeige

Load Factor Indicator
Mit dem Nenndrehmoment als Referenzwert von 100 % wird der Lastfaktor in Prozent (40-200 %) angezeigt. Dies kann bei der Inbetriebnahme oder auch zur Überprüfung der Anlage hilfreich sein. Das Bild zeigt einen Lastfaktor von 50 %.

Schutzfunktionen

Protective Functions
Bietet verschiedene Schutz-
funktionen wie Überlast- oder Überspannungsfunktion. Bei Auslösung eines Alarms wird der Alarmtyp im Display angezeigt, dies vereinfacht die Fehlersuche.

Betrieb mit vier Drehzahlen

4-Speed Operation
Ein Betrieb mit vier Drehzahlen ist möglich, indem man die Betriebsdaten im Controller hinterlegt, zuweist und über Eingänge M0 und M1 entsprechend schaltet.

Einstellung der Beschleunigungs-/Abbremszeit

Beschleunigungs- und Abbremszeit können digital oder über das Beschleunigungs-/Abbrems-Potentiometer eingestellt werden.
Einstellbereich:
0,0-15,0 Sekunden (Ausgangswert: 0,5 Sekunden)
Bei der digitalen Einstellung können Beschleunigungs- und Abbremszeit separat eingestellt werden, d.h. eine Feinjustierung ist möglich, um Erschütterungen beim Start oder Stopp zu vermeiden.

Durch das Öffnen der Frontplatte des Treibers lassen sich verschiedene Funtionen einstellen

open panel
number 1
  MODE Taste Ändert den Betriebsmodus.
number 1
  FUNCTION Taste Ändert Anzeige und Funktion des Betriebsmodus.
number 1
  ACC/DEC Potentiometer für Beschleunigungs-/Abbremszeit
Diese Funktionen können bei geöffneter Frontplatte eingestellt werden:
Die Grundfunktionen sind auch bei geschlossener Frontplatte verfügbar.
Für weitere Informationen laden Sie bitte unseren
BMU-Serie Katalog runter:
rk2 Katalog
Beste Unterstützung vor und nach dem Kauf.