Einfach einstellen und bedienen

Nehmen Sie die Basiseinstellungen vor, z. B. Bearbeiten der Betriebsdaten und Parametereinstellungen. Die AZ-Serie ermöglicht eine Sequenzsteuerung (nur Typ mit integriertem Controller). Einfache Vorgänge sind sogar ohne Hauptsteuerungssystem möglich.

Inbetriebnahme

Assistent für die benutzerdefinierte Konfiguration

Diese Funktion ermöglicht die geführte Konfiguration von Bewegungsprofilparametern wie Bewegungsdistanz und Geschwindigkeit. Die vorkonfigurierten Basiseinstellungen der jeweiligen Produktserie können anwendungsbezogen angepasst werden. Aufgrund dessen wird beispielsweise der Aufwand bezüglich Einheitenumrechnung vermieden und die Eingabe der Betriebsdaten vereinfacht.

(Video auf Englisch)

User unit design setting support wizard

Anwendungsbeispiel zur Verwendung der Sequenzsteuerung (nur für Treiber mit integriertem Controller verfügbar)

Beispiel für die Parametrierung eines Antriebes für den Vorwärts- und Rückwärtsbetrieb

Dieser Betrieb kombiniert die LOOP-Funktion und die Verschiebung der Position. Dieser Betrieb kombiniert die LOOP-Funktion und den Positionsoffset welcher am Ende der Referenzfahrt sichtbar ist. Eine globale Steuerung wie beispielsweise eine SPS ist für sich wiederholende Bewegungsprofile mit Positionsoffset nicht notwendig, da der integrierte Controller die Steuerung übernimmt.

(Das Video nimmt Bezug auf die Parametrierung (Englisch))

Application example using the data setting software MEXE02

Testfunktionen

Diese Funktion verifiziert die Verbindung mit der globalen Steuerung und führt den Betrieb mit dem Motor selbstständig durch. Es kann somit bei der Inbetriebnahme des Gerätes Zeit eingespart werden.

Inbetriebnahme

Teaching- und Remotebetrieb

Die Parametrisierungssoftware kann zum Betrieb des Motors verwendet werden. Das Anlernen eines Testlaufs, etc. kann noch vor der Realisierung der endgültigen Konfiguration mit dem Hauptsteuerungssystem durchgeführt werden, was eine wesentliche Optimierung der Inbetriebnahmezeit mit sich bringt.


Teaching, remote operation

(Video auf Englisch)

E/A-Überprüfung

Das Monitoring der entsprechenden Ein- und Ausgangssignale kann mit einer übersichtlichen Softwarefunktion durchgeführt werden. Diese Softwarefunktion unterstützt den Anwender bei der Verdrahtung mit der globalen Steuerung und optional der Verifizierung der an das Bussystem angebundenen Ein- und Ausgänge.

Big picture

I/O Testing

Überwachungsfunktion

Eine Vielzahl von Überwachungsfunktionen sind bispielsweise zum Bestätigen des Betriebsstatus des Motors eingebaut.

Inbetriebnahme

Monitoring der Ein- und Ausgänge

Die Zustände der Ein- und Ausgänge können softwaregestützt auf einem Computer überwacht werden. Dies kann sowohl während der Inbetriebnahmephase als auch im laufenden Betrieb erfolgen.



I/O Monitoring

(Video auf Englisch)

Waveform Monitoring

Der Betriebszustand des Motors wie beispielsweise die Soll-Geschwindigkeit und der Lastfaktor kann wie bei einem Oszilloskop sichtbar gemacht und überprüft werden. Dies kann ebenfalls die Inbetriebnahme und die Optimierung der Einstellungen unterstützen.


Waveform Monitoring

(Video auf Englisch)
Umgang mit Fehlern und Hinweise zur Wartung

Alarm Monitoring

Wenn ein Fehler auftritt, können die Informationen zugeordnet werden und eine entsprechende Lösung erarbeitet und überprüft werden. Dies spart wertvolle Zeit und verringert die Ausfallzeit der Maschine.


Big picture

Alarm Monitoring

Status Monitoring

Die Motor- und Treibertemperatur sowie Lastfaktor und Drehzahl können durchgehend überwacht werden. Die Signalzeit kann frei gewählt werden, was präventive Maßnahmen hinsichtlich Wartung ermöglicht.


Big picture

Status Monitoring